headerImage


AKTUELLE INFORMATION DER GEMEINDELEITUNG

Gottesdienste finden ab 6. Juni 2020 wieder statt

03. Juni 2020


Diverse Dokumente Coronavirus

Schutzkonzept Plakat Coronavirus FAQ Lockerungsschritte

 

29. Mai 2020

Durch die Pandemie hat sich unser Gemeindeleben stark eingeschränkt. Auch wenn wir vielleicht im Internet zur selben Zeit dieselbe Predigt hören, sind wir doch voneinander getrennt. Die Sehnsucht auf ein Wiedersehen und Gemeinschaft kommt auf.

Gottesdienst
Als Gemeindeleitung haben wir uns entschieden den ersten Gottesdienst nach Corona am 6. Juni um 10.00 Uhr zu feiern. Wir werden einen Gottesdienst haben mit:

• Erfahrungsaustausch
• Kindermoment
• Predigt
• Musikbegleitung (ohne Gesang)

Der Gottesdienst wird ca. eine Stunde dauern; allerdings nicht wie gewohnt mit KISA und Bibelgesprächen vorab.

Anmeldung
Dieses Zusammensein wird vorläufig nicht so sein, wie es einmal war. Durch den einzuhaltenden Abstand kann nur ein Teil der üblichen Plätze belegt werden. Darum ist es wichtig, sich via Homepage für den Gottesdienstbesuch anzumelden. Für jede Person wird eine separate Anmeldung benötigt.

ANMELDUNG


Darüber hinaus werden wir gemäss dem Schutzkonzept für Freikirchen die vorgesehenen Abstands – und Hygieneregeln einhalten.

Kleingruppen
Fehlt dir der Austausch, das Bibelgespräch, das Miteinander?Wir möchten ermutigen, dass ihr euch dazu in Kleingruppen trefft. In privatem Rahmen ist es möglich je nach Wohnzimmergrösse sich mit 6-8 Personen zu treffen, auch unter Einhaltung der geltenden Regeln. Vielleicht gestaltet ihr den Sabbatanfang zusammen, macht ein Treffen unter der Woche, oder feiert Sabbat als Gruppe?

Trotz der momentanen Situation gibt es auch Chancen, die genutzt werden können um Gemeinde zu gestallten. Als Christen wissen wir, dass Gottesdienst mehr ist als die Zeit am Sabbatmorgen. Unterstützen und stärken wir uns gegenseitig dies zu leben.

Für Fragen und Unterstützung sind wir als Gemeindeleitung gerne für euch da. Meldet euch unter gl-luzern@adventgemeinde.ch.

19. März 2020

Der Bundesrat verbietet öffentliche und private Veranstaltungen. Dazu gehören auch Sportveranstaltungen und Vereinsaktivitäten. Auch alle öffentlich zugänglichen Einrichtungen werden geschlossen.

Dieses Verbot gilt vorläufig bis zum 19. April. Verstösse gegen diese Bundesverordnung kann eine Geld- oder Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren nach sich ziehen (Art.10d der beigelegten Verordnung). 

 

Von der DSV-Leitung haben wir gestern zusätzliche Informationen erhalten, die wir euch weiterleiten: 

 

Zur Definition einer Veranstaltung

Eine Veranstaltung definiert sich grundsätzlich nicht über die Anzahl versammelter Personen sondern über ihren "Charakter". Bei einer «Veranstaltung» geht es um ein zeitlich begrenztes und geplantes Ereignis, an dem mehr als eine Person teilnimmt. Dieses Ereignis hat ein Ziel oder Anliegen und eine Struktur mit einer thematischen bzw. inhaltlichen Orientierung oder Zweckbestimmung. Ein zufälliges Zusammentreffen von Menschen im öffentlichen Raum ist per se keine Veranstaltung. 

 

Die Konsequenz für Ortsgemeinden, Gemeindeglieder und Prediger

Für die Landeskirchen und alle Freikirchen in der Schweiz hat das Verbot des Bundes einschneidende Folgen. Als DSV mit den angeschlossenen Ortsgemeinden sind wir rechtlich gesehen ein Verein und gemäss Verordnung sind alle Vereinsaktivitäten verboten. Unser Glaubensleben wird durch die gegebene Situation gänzlich ins Private verlagert.

 

Gemäss der Verordnung des Bundes gilt für uns als Adventgemeinde ab sofort und vorläufig bis zum 19. April:

 

  • Es finden nach wie vor keine Gottesdienste sowie (Abendmahls-)Feiern statt.
  • Taufen und Trauungen müssen verschoben werden.
  • Beerdingungen sind unausweichlich, dürfen aber nachdrücklich nur im engsten Familienkreis durchgeführt werden.
  • Es finden keinerlei Gemeindeveranstaltungen weder in Gemeinderäumlichkeiten noch im privaten Raum statt. Dies gilt unter anderem für
    • Vorträge und Seminare
    • Hauskreise und Kleingruppentreffen
    • Andere Formen von Gruppenaktivitäten
    • Reli-Unterrichtseinheiten oder entsprechende Veranstaltungen
    • Kulturelle Veranstaltungen und Konzerte
    • Potlucks und gemeinsame Essen etc.
    • Gemeindeversammlungen
    • ADWA-Übungen und Jugendstunden
    • Frühlas und Gemeindelager usw.


13. März 2020

Liebe Gemeindeglieder

Diese Information haben wir soeben von der DSV Leitung erhalten. Wir bitten euch eure Familienmittglieder per SMS, WhatsApp oder Threema zu informieren, damit sie die Information möglichst bald sehen können und nicht umsonst nach Luzern fahren.

Was können wir nun tun, wenn bis auf Weiteres kein Gottesdienst stattfinden wird?

Sabbatschule, Bibelstudium, Hope Channel etc.
Wir empfehlen allen Gemeindegliedern, die Sabbatschulbetrachtungen und das Bibelstudium insbesondere am Sabbat zu Hause und im Familienkreis durchzuführen. Es gibt über das Internet auch Zugang zu Predigten und weiteren geistlichen Sendungen. Hierbei bietet sich insbesondere der Hope Channel an: https://www.hopechannel.de
Auch Bogenhofen bietet einen Live-Stream sowie eine Mediathek: https://www.bogenhofen.at/de/multimedia/

Als Adventisten sind wir mündige Christen. Unsere Glaubensgrundlage und unser Glaubensbezug liegt im Wort Gottes. Wir können uns mit seinem Wort und im Gebet jederzeit und überall Gott zuwenden.

Tim steht weiterhin im Dienst und wird euch seelsorgerlich und auch geistlich unterstützen wo es nötig ist.

Die laufende Zuspitzung der Situation und insbesondere die Absage von Gottesdiensten tut der DSV Leitung und auch uns als Gemeindeleitung sehr leid. Wir wissen aber, dass Gottes Gegenwart an keine Örtlichkeit gebunden ist und Jesus ist auch anwesend, wo sich nur zwei bis drei in seinem Namen versammeln (Mt. 18,22).

Gott mit euch, bleibt gesund und bis auf Weiteres verbleiben wir
in Christus verbunden

Heidi Albisser


Links Links:

So schützen wir uns_BAG

Flyer_BAG
Aktuelle Situation_BAG